Sicherheitsabstände im Kranbetrieb zur Umgebung (z.B. Böschungen)


boeschungswinkel_kran_aufbau.jpg


3 Praxisbeispiele, die Ihnen immer wieder bei Ihren Kraneinsätzen begegnen werden.


Zu festen Teilen - beispielsweise Gebäude und Gerüste

Ein Schutzstreifen von mind. 0,5 m Breite muss laut BGV D6 – Unfallverhütungsvorschrift Krane der Berufsgenossenschaften – „zwischen den kraftbewegten äußeren Teilen des Kranes und den festen Teilen der Umgebung oder gelagertem Material eingehalten“ werden. Ansonsten besteht zu hohe Quetschgefahr

Zu Stromleitungen

Ausreichend Abstand muss auch zu spannungsführenden Leitungen eingehalten werden. Hierfür gelten z. B. (nach DIN VDE 0105) bei Freileitungen mit Nennspannungen bis zu 1000 Volt ein Schutzabstand von 1 m und von 5 m bei über 220 kV.

Zu Gruben und Böschungen 

Ganz wichtig ist auf Baustellen die Einhaltung der notwendigen Sicherheitsabstände zu Gruben, Kellern und Böschungen u.ä. . Diese sind festgeschrieben in der DIN 4124. Allerdings gibt es hier auch Faustregeln: 

1 m Sicherheitsabstand für Krane bis 12,0 t Gesamtgewicht und
2 m Sicherheitsabstand für Krane über 12,0 t bis 40t 

bei gewachsenem Boden muss der Sicherheitsabstand (S) die einfache Länge der Grubentiefe (G) betragen
bei aufgefülltem Boden muss der Sicherheitsabstand (S) die zweifache Länge der Grubentiefe (G) betragen

Böschungswinkel und Sicherheitsabstand

Diese Werte gelten allerdings nicht in allen Situationen, da die Einbruchgefahr des Krans auch abhängt von der Bodenbeschaffenheit vor Ort und dem Böschungswinkel.

Ohne Nachweis der Standsicherheit dürfen deshalb folgende Böschungswinkel nicht überschritten werden:

80° bei Fels
60° bei steifen oder halbfest bindigen Böden
45° bei nichtbindigen oder weichen bindigen Böden
(Quelle: BGI 5081 Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Bau, Hrsg. BG Bau)

Eine anschauliche Abbildungen hierzu finden Sie auch in einer Publikation der Berufsgenossenschaft: Bausteine-Merkheft >Arbeitsverfahren

So bitte nicht!

Kran an Böschung und auf nichtbindigem Boden
Video: Kranunfall wegen falscher Kranaufstellung




Ich wünsche eine über alle Zeit unfallfreie Arbeit mit Ihrem Kran!



Lesen Sie auch diese weiteren nützlichen Artikel:

Kran sicher aufstellen - Achten Sie auf Stützkraft und Stützdruck




Ihr Feedback ist mir wichtig.

Ich freue mich über jeden Kommentar. Haben Sie weitere Wünsche und Ideen?
Um einen Kommentar zu hinterlassen, müssen Sie sich anmelden. Das geht sehr einfach über Ihren bestehenden Login bei Facebook, Twitter oder Google+. Oder melden Sie sich einmalig über DISQUS mit Ihrer E-Mail-Adresse und einem frei wählbaren Passwort an. Klicken Sie dazu einfach auf den Link "Anmelden". Vielen Dank.





empty